Lavendel-Pfirsich-Törtchen: So schmeckt der Sommer

Der Lavendel steht üppig in voller Blüte, da sind noch ein paar schöne reife Pfirsiche – das passt doch zusammen! Quark ist auch noch im Kühlschrank, dank unserer lieben Hühner sind auch Eier da, und die Lust auf Süsses will gestillt werden, also rühren wir doch mal was zusammen:

Lavendel-Pfirsich-Törtchen (12 Stück)

100 g brauner Zucker
100 g weiche Butter
500 g Quark (20%)
1 P. Vanille – Puddingpulver
2 EL Mehl
1 Bio-Zitrone
2 Eier
2 EL frische Lavendelblüten
3 reife Pfirsiche

Butter und Zucker gut miteinander verrühren, dann die Schale der Zitrone abreiben und mit dem Saft der halben Zitrone zugeben.
Den Saft der anderen Hälfte trinkt man jetzt schnell mit Wasser verdünnt, damit man beim Arbeiten nicht austrocknet 😉
Die übrigen Zutaten außer den Pfirsichen werden gründlich mit unter gerührt.
Die Pfirsiche waschen, entkernen und in Spalten oder Stücke schneiden.
Damit die gefetteten Mulden eines Muffinblechs auslegen und die Quarkmasse darauf verteilen.
Im vorgeheizten Backofen bei 175° ca 35 Minuten backen und danach auf ein Gitter stürzen und auskühlen lassen.

Man kann natürlich auch andere Früchte oder Kräuter nehmen, Kirschen kann ich mir gut zu Lavendel vorstellen, oder wie wäre es mit Rosmarin und Heidelbeeren? Oder Himbeeren mit Zitronenmelisse?

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.