Frisches Bärlauchpesto herstellen

Gestern habe ich eine große Menge Bärlauch geschenkt bekommen – es gibt tatsächlich Menschen, die sagen: „Igitt, der schmeckt ja nach Knoblauch“…
Einen Teil habe ich selbst weiterverschenkt und der Rest ist heute morgen zu Paste verarbeitet worden.

Dafür mixt Ihr einfach den Bärlauch mit Salz und Olivenöl schön cremig, füllt das Ganze in Gläschen, giesst noch etwas Öl zum Bedecken dazu und ab in den Kühlschrank damit.
Die Paste ist der Grundstoff für viele feine Sachen wie (natürlich) Pesto, Kräuterbutter oder Quark, oder als Würze für Pasta, Kartoffeln oder auch grünen Spargel.
Einfach mal ausprobieren!